Fotos für die Klimakampagne

Für die aktuelle Kampagne der Stadt Dülmen hat Sven die sechs Klimapaten für die Plakate fotografiert.
Das Thema Klimawandel geht jeden etwas an und jeder kann etwas beitragen. Mit diesem Hintergrund startete die Stadt Dülmen einen Aufruf an die Bürger/innen und sammelte Bewerbungen in denen die Menschen zeigten wie sie sich engagieren. Sechs Klimapaten wurden ausgewählt, die auf Plakaten gezeigt werden sollen. Die Plakatmotive sollen die Personen in passender Umgebung des jeweiligen Themas zeigen.
Da gab es an den beiden Aufnahmetagen ordentlich Abwechslung bei den Locations. Damit die Plakate dennoch eine Einheit bilden gab es vorher schon ein Layout mit Text.
Sven arbeitete hier mit dem Programm Capture One und konnte somit während der Aufnahmen alles an die Layoutvorgaben anpassen.

Hier mal ein Beispiel wie das in der Praxis aussieht:

Über dem Foto liegt der Layout Rahmen, den die Grafikerin Imke Hoinka-Nölting gestaltet hat. Dadurch konnte Sven direkt den Bildausschnitt, den er aufnimmt anpassen und wenn nötig im Bild noch etwas verrücken. Der gelbe Rahmen zeigt das „angemachte“ Endformat. Den genauen Bildausschnitt legt die Grafikerin fest.






Während der Fotografie kann Sven auf dem Laptop schauen ob das Motiv ins Layout passt und
zum Beispiel auch ob alle Ihre Augen auf haben.


Nachdem alle Fotos im Kasten waren, ging es für uns an die Retusche.
Von Glanzstellen auf der Haut, über Flusen auf dem Shirt, Flecken auf dem Boden oder Spiegelungen im E-Auto haben wir einiges bearbeitet.
Damit die Bilder schön „sauber“ sind.

finale Plakatserie

Für sie gehört der bewusste Umgang mit Ressourcen zum Alltag, sie machen sich durch ihr persönliches Verhalten stark für den Klimaschutz und zeigen nun ihr Gesicht auf Plakaten, um auch andere zum Mitmachen zu motivieren – die sechs Dülmener Klimapatinnen und -paten.

Hinter den Kulissen

Dank der Klimaschutzmanagerin Carolin Dietrich von der Stadt Dülmen haben wir ein kleines making of Video für den Blick hinter die Kulissen.
Das Projekt ist in Kooperation der Stabsstelle Koordinierung Umwelt- und Klimaschutz sowie der Pressestelle der Stadt Dülmen entstanden.

Veröffentlichung

Die Klimapatinnen- und Paten und ihre Plakate wurden bereits offiziell vorgestellt und schmücken bereits diverse Schaufenster und Fassaden.

„Ich danke unseren Klimapatinnen und -paten dafür, dass sie mit ihrem persönlichen Engagement für den Klimaschutz eintreten und darüber hinaus so mutig sind, als gutes Beispiel für andere voranzugehen“, betonte Bürgermeister Carsten Hövekamp. „Jeder noch so kleine Beitrag zählt, damit wir unser großes Ziel, in Dülmen bis spätestens 2035 klimaneutral zu werden, erreichen können.“ Neben den Maßnahmen und Entscheidungen, die Politik, Verwaltung und Wirtschaft treffen könnten, komme es auf das persönliche Verhalten jedes und jeder Einzelnen an, so der Bürgermeister.

Plakate der Klimapaten aus Dülmen hängen an einer Hauswand bei der Veröffentlichung.

© teamfoto MARQUARDT GmbH | Sven & Tim Marquardt alias „die MARQUARDTs“

#hashtags

#teamfoto #dieMARQUARDTs #Klimapaten #Dülmen #Klimaneutral2035 #Plakatmotive

Menü